Neu im Januar – Teamarbeit geräteübergreifend optimiert

Der Autor des heutigen Beitrags ist Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President für das Office-Team.

Für Abonnenten von Office 365 beginnt das Jahr 2018 vielversprechend – mit Neuerungen, die die Zusammenarbeit im Team weiter verbessern, und neuen Möglichkeiten, Inhalte geräteübergreifend zu erstellen und zu verwalten. Details dazu finden Sie nachfolgend.

Effizienter arbeiten mit Microsoft Teams

Mit den neuen Funktionen für Microsoft Teams können Sie auf neue Weise mit Apps interagieren, Ihren Arbeitsbereich individuell anpassen und schnelle Aktionen ausführen.

Neue Möglichkeiten, Apps zu finden und zu nutzen – Ab jetzt können Sie interaktive Infokarten aus Apps in Ihre Unterhaltungen einbinden, genauso wie Sie das von Emojis oder GIFs kennen. Mit einem Klick lassen sich wichtige Informationen – beispielsweise eine Aufgabe aus Trello – in eine Unterhaltung in einem Kanal oder in einen Chat einfügen. Der neue Store vereinfacht die Suche nach neuen Apps und Diensten in Teams, weil Sie nach Namen und Kategorien wie „Projektmanagement“ oder „Analyse & BI“ suchen können.

Apps und schnelle Aktionen in der gesamten Teams-Umgebung ausführen – Mit dem neuen Befehlsfeld bietet Microsoft Teams einen zentralen Einstiegspunkt, der Such- und Befehlsfunktionen integriert. Direkt über das Befehlsfeld können Sie jetzt schnell mit Apps interagieren, Aufgaben ausführen, in der gesamten Teams-Oberfläche navigieren und nach Personen, Nachrichten, Dateien und Apps suchen.

Store-Dashboard mit den für Microsoft Teams verfügbaren Apps

Neuerungen für iOS und Mac machen die Teamarbeit effizienter

Die neuen Office 365-Funktionen für iOS und Mac erleichtern Teams das Erstellen von Inhalten, anspruchsvollen Dokumenten, Präsentationen und Tabellen von praktisch überall aus. Die Suche, Vorschau und interaktive Bearbeitung von Dateien wurde ebenfalls erweitert.

Gemeinsame Dokumenterstellung für iOS und Mac – Ab sofort wird die gemeinsame Dokumenterstellung in Word, PowerPoint und Excel für iOS und Mac unterstützt. So kann jeder auf dem Gerät seiner Wahl mitarbeiten. Ob auf dem Mac, PC oder Mobilgerät – jetzt sehen Sie, welche Teammitglieder an welcher Stelle an einem Dokument mitwirken und welche Änderungen sie vornehmen. In den Office-Desktopanwendungen für Windows, in Office für Android und Office Online ist die gemeinsame Dokumenterstellung bereits verfügbar. Erfahren Sie mehr in der Microsoft Tech Community.

Dateien auf dem Mac automatisch speichern – Ab heute können Office 365-Abonnenten, die ihre Dokumente in OneDrive und SharePoint speichern, die AutoSpeichern-Funktion in Word, Excel und PowerPoint für den Mac nutzen. Mit AutoSpeichern bleiben Sie entspannt, weil Ihre aktuellen Änderungen automatisch in der Cloud gespeichert werden – auch wenn Sie mit anderen zusammenarbeiten. Dank dem Versionsverlauf können Sie jederzeit Dokumentinhalte aus früheren Versionen anzeigen und wiederherstellen.

Geöffneter Laptop mit einem Finanzbericht in Excel

Drag & Drop-Unterstützung für iOS – Nutzer können Inhalte und Dateien in den Office- und OneDrive-Anwendungen für iOS jetzt per Drag & Drop verschieben. Die Möglichkeit, Fotos, Diagramme und Objekte aus verschiedenen Quellen zu integrieren, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Erstellen ansprechender Inhalte. Ab jetzt können Abonnenten von Office 365 auf ihrem iPad und iPhone Inhalte aus anderen Office-Anwendungen oder OneDrive bequem in ihre Dokumente, Präsentationen und Tabellen ziehen. Die Drag & Drop-Funktionalität für iOS unterstützt auch das Verschieben von Dateien zwischen dem Gerät und OneDrive oder anderen Quellen, wie SharePoint oder iMessage. So wird es leichter, Inhalte aus unterschiedlichen Apps und Diensten zu organisieren.

Aus mehr iOS-Apps auf OneDrive-Dateien zugreifen – OneDrive für iOS bietet jetzt native Unterstützung für die neue Dateien-App von iOS 11. So können iPhone- und iPad-Nutzer Inhalte aus beliebigen iOS-Apps, die die Dateien-App unterstützen, auf OneDrive oder SharePoint hochladen und dort abrufen, bearbeiten und speichern. Dies ist eine der gefragtesten Funktionen. Innerhalb der Dateien-App können Nutzer ihre bevorzugten OneDrive- und SharePoint-Dateien auch mit Tags kennzeichnen, um sie im Handumdrehen wiederzufinden.

Die Vorschau der OneDrive-App für iOS unterstützt mehr Dateitypen und bietet jetzt eine detailliertere Listenansicht, was das Suchen nach Dateinamen, das Lesen relevanter Informationen und das Sortieren von Dateien erleichtert. Die überarbeitete OneDrive-App für iOS überzeugt außerdem durch gestochen scharfe Miniaturansichten und zeigt mehr als 130 Dateitypen, einschließlich Adobe Photoshop- und 3D-Objekte, in der Vorschau an. So können Sie die richtigen Inhalte öffnen, anzeigen und teilen, ohne die App zu verlassen.

Unternehmensweite Suchen mit Outlook für iOS – Die neue Suchfunktion in Outlook für iOS nutzt den Microsoft Graph, um Informationen zu Ihren wichtigsten Kontakten, bevorstehenden Geschäftsreisen, Paketlieferungen, kürzlich erhaltenen Anlagen und vielem mehr zu finden. Neben den proaktiven Suchvorschlägen und dem einheitlichen Design bietet die unternehmensweite Suche konsistente, personalisierte Ergebnisse, die Sie schneller zu den gesuchten Informationen führen.

Lesefertigkeiten mit Lerntools für den Mac verbessern – Word für Mac unterstützt jetzt die Lösungen Plastischer Reader und Laut vorlesen, die bisher in Word für Windows und Apps für Mobilgeräte verfügbar waren. Damit werden Inhalte für Leser mit Lernschwäche optimal aufbereitet. Beim Vorlesen können die gesprochenen Wörter außerdem einzeln hervorgehoben werden. Die Funktionen helfen, Schreibfehler direkt zu erkennen und zu korrigieren und die Genauigkeit beim Lesen und Bearbeiten von Texten – besonders für Menschen mit Lese- und Rechtschreibstörungen – zu verbessern.

Weitere Updates

  • Neue Freigabemöglichkeiten in YammerSeit Anfang des Monats können Nutzer anspruchsvolle geschäftliche Inhalte mit der mobilen Yammer-App auf neue Weise freigeben, und das praktisch von überall aus. Sie können Ankündigungen in Gruppen stellen, animierte GIFs einbinden und vieles mehr.
  • Starke Lösungen für integratives Lernen – Letzte Woche auf der Bett Show haben wir leistungsfähige neue Werkzeuge vorgestellt, die das integrative und kooperative Lehren und Lernen an Schulen fördern. Dazu gehören beispielsweise die integrierte Diktatfunktion in Office 365 und Lerntools auf dem Mac und iPhone.

Weitere Informationen über die Neuerungen für Office 365-Abonnenten in diesem Monat finden Sie unter: Office für Windows-Desktops | Office für Mac | Office Mobile für Windows | Office für iPhone und iPad | Office für Android. Falls Sie Office 365 Home oder Office 365 Personal abonniert haben, registrieren Sie sich als Office-Insider, um immer das aktuelle Office zu nutzen und produktiver zu arbeiten. Unternehmenskunden im monatlichen Kanal und halbjährlichen Kanal erhalten über „Targeted Release“ (Clients, Dienste) ebenfalls frühen Zugang zu einem vollständig unterstützten Build. Auf dieser Website finden Sie weitere Informationen dazu, wann Sie mit den heute vorgestellten Funktionen rechnen können.

– Kirk Koenigsbauer

Verfügbarkeit:
Alle Updates in diesem Blog sind allgemein verfügbar und stehen Abonnenten von Office 365 ab sofort zur Verfügung. Updates für Microsoft Teams werden automatisch veröffentlicht und sind demnächst über den Teams-Desktopclient verfügbar. Updates für iOS und Mac werden auf den Geräten bekanntgegeben. Der Zeitpunkt kann je nach Gerät variieren.


Diese Blogbeiträge enthalten Beschreibungen von Merkmalen und Funktionen, die je nach Markt unterschiedlich sein können. Ausführliche Informationen zu den Office-Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter https://products.office.com.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.